XT-10 BLS-PLS-HV

XT-10V2, Brushless, Potlessm, Hochvolt

Hochvoltservo (HV), Metallchassis  mit Titangetriebe, OHNE Poti (PLS), OHNE Motor-Bürsten (BLS)

Dieses Servo ist eine Weiterentwicklung unserer bewährten Potless-Servos. Hier sind die aktuellsten Technologien in einem Produkt vereint.

  • Keine Potis mehr, stattdessen Magneto Encoder
  • Keine Kohlen oder Bürsten mehr am Motor, statt dessen brusless Technologie
  • Hochvolt-Stromversorgung bis zu 9V
  • Titangetriebe mit Powerlagern
  • 3 fach Kugelgelagert
  • Metallschassis
  • Höchste Stellkraft und Geschwindigkeit
  • Verzahnung Futaba/Servohebel

 

Vorteile der XT-10BLSPLSHV-Servos:

  • Direkte Strom-Versorgung aus 2 LiPo- oder LiFePo-Zellen oder 5/6 NC/NiMH-Zellen
  • Optimiert für Anwendungen im Jet-Bereich
  • Keine Spannungsregelungen für Empfangsanlage notwendig, keine Strombegrenzung, volle Power für die Servos
  • Keine Spannungsreduzierung, dadurch keine Vernichtung, sondern volle Nutzung der Akkuenergie.
  • Spart elektronische Bauteile und eine erheblich Anzahl an Kabeln, erhöht die Sicherheit
  • Bessere Effizienz, weniger Strom, geringere Belastung der Steckkontakte bei gleichem Leistungsbedarf
  • Höhere Servolaufgeschwindigkeiten möglich
  • Kein Verschleiß an Poti oder Motor
  • Enorme Kraft
  • Höchste Geschwindigkeit
  • Bis zu 30% längere Betriebszeit gegenüber Betrieb mit Spannungsregelungen (Monsterweichen mit Reduzierung der Spannung)
  • Reduzierung der Leiterquerschnitte bei langen Kabeln möglich, geringerer Spannungsabfall über lange Leitungen

Potless, ohne Poti !!!
Diese Technologie ersetzt bei den Servos XT-10V2 das bisherige Poti durch einen berührungslos arbeitenden Messaufnehmer/Encoder. Dadurch ist der Hauptverschleiss von Servos ausgeschaltet, das Poti kann nicht mehr defekt gehen. Außerdem ist die Präzision und Auflösung höher als bei Servos mit herkömmlichen Potis. 

Brusless, Motor ohne Bürsten !!!
Diese Technologie ersetzt bei den Servos XT-10V2 im Motor die bisherigen Bürsten, der Motor arbeitet als Brushless-Motor. Er wird aus 3 Endstufen angesteuert Dadurch ist der Hauptverschleiss von Servos ausgeschaltet, im Motor gibt es keine “Brandabnutzung”an den Kohlebürsten, weil diese nicht vorhanden sind.

Die Servos arbeiten an allen Empfängersystemen mit der Verstellnorm (1,0ms - 2,0ms) von Futaba und JR. Natürlich arbeiten die XT Servos auch optimal mit 4 oder 5 Akkuzellen bzw. 4,8 - 6Volt, Kraft und Geschwindigkeit sind dann geringfügig geringer.

Power-Stromversorgung

Technische Daten:

  • Elektronik in Inlinebauweise
  • Digitales Motormanagement, brushless Regelung mit Anlaufoptimierung
  • Single Chip 12 Bit-Magneto-Encoder für eine Auflösung von 0.0879Grad je Schritt/4096 als Messaufnehmer
  • Stellgeschwindigkeit: 40° = 0.038 sec / 7.4V, 0.049 sec / 6.6V, 0.052 sec / 6V
  • Max. Drehmoment: 28 kg-cm/7.4V, 23 kg-cm /6.6V, 22 kg-cm /6V
  • Gewicht 66g
  • Abmessungen: 40 x 20 x 36.8 mm 
  • Spannungsbereich: 3.5V ~ 8.4V
  • Blockierstrom 3,9A, Umpolstrom kann kurzzeitig höher sein
  • Verstärkte Bronze-Lagerbuchsen aller Getriebe-Achsen
  • Voll-Titanabtrieb, spielfrei, doppelt kugelgelagert, abgedichtet
  • Vibrationsentkoppelter Wellen-Mitnehmer
  • Vollmetallgetriebe mit optimierter Materialauswahl
  • Futaba Vielkant, große Auswahl an Servoarmen
  • Kugelgelagerter Messaufnehmer
  • Gehärtete Zwischenwellen
  • Longlife Brushless Hochleistungsmotor, ohne Bürsten oder Kohlen
  • Schnellstes Ansprechverhalten, 30% besser als mit Bürstenmotor
  • 3 fach abgedichtete Mechanik, spritzwasserdicht
  • Abgedichtete Gehäuseschrauben
  • Gehäuse mit großvolumigen Alu-Kühlkörper
  • Optimiert für Digital-Empfänger
  • Durch höchste Stellkraft weniger Servos je Modell/Ruder notwendig, Gewichts- und Kostenreduzierung
  • Nur noch 1 Servo je Ruder bei Großmodellen, keine Gleichlaufeinstellungen

Auf Grund der Leistungen des XT-10V2 ist das Servo geeignet für alle Anwendungen, wo hohe Ruderdrücke mit hoher Stellgeschwindigkeit und höchster Haltekraft erzeugt werden müssen. Also speziell für alle großen Motormaschinen und natürlich vor allem für alle Jets.

Diese Leistungen sind nur bei optimaler Stromversorgung möglich. Zwischengeschaltete Akkuweichen o.ä. reduzieren u.U. die mögliche Power und Präzision. Die beste Stromversorgung ist daher immer der kürzeste Weg vom Akku zum Servo ohne jede Spannungsregelung- oder Reduzierung, z.B. über die Hochstrombuchse der ACT S3D-Empfänger.

Die Stromversorgung der Empfangsanlage wird so erheblich vereinfacht, Servos und Empfänger werden direkt oder über Schalterkabel oder Akkuweiche mit 4-7 Nicd/NiMH oder 2 Zellen Lipo-Empfängerakku verbunden, ohne jeglichen Spannungsregler/Begrenzer oder Weichenmonster, die Servos erzielen ihre maximal möglich Leistung.

Es sollte klar sein, dass die Verwendung mehrerer dieser Hochleistungsservos gleichzeitig eine entsprechende Stromversorgung erfordert. Je Servo sollte die Stromversorgung ( Akkuweiche und Akku) minimum 4A liefern können, nur Akkus mit niedrigem Innenwiderstand verwenden, z.B. unsere A123 Zellen 2600.

 Als Schalter eignen sich alle ACT-Safety-Power-Switch- oder ACT-Akkuweichen mit Safety-Schalter.

Preiswertes 2er Set

Der Aufbau des Messaufnehmers ist extra kugelgelagert, ein Magnet “schwebt” berührungslos über dem Messaufnehmer-Prozessor.

Power Lab 5V

Für Mixbetrieb von Lipo- und Normalservos an DDS-Empfängern mit Lipo-Strom-Versorgung aus 2 Lipozellen mit 7,5V - 8V.

Wird der Empfänger und starke (Haupt)Servos direkt aus 2 Lipozellen versorgt, müssen alle direkt am Empfänger angesteckten Servos lipo-tauglich sein, also mit bis zu 8,5V betrieben werden können.

Mit dem Power Lab können alle Servos mit Normalspannung (5-6V) zusammen mit Lipo-Spannung gemixt gleichzeitig an einer Empfangsanlage betrieben werden - Lipo-Servos mit Kraft und Geschwindigkeit für Hauptfunktionen direkt am Empfänger, versorgt mit 2 Lipo-Zellen. Normalservos mit 5V für untergeordnete Funktionen am Power-Lap, der ist am Empfänger angeschlossen.  Dessen Ausgangsspannung beträgt stabilisierte 5V.