Stuko Solarflug

Eines der teuersten Modelle der Welt fliegt mit S3D-System

Fertigstellung

Das Modellversuchsflugzeug wird aus einem zentralen Tragflügelsegment und zwei Tragflügelhälften bestehen. Das Mittelstück nimmt das Fahrwerk, die Antriebseinheit, die Energieversorgung, die Telemetrie, den Datenlogger und das Rettungssystem auf. Um die Lasten mit ausreichender Sicherheit bei gegebenen Bauvolumen in den Holmgurten aufnehmen zu können, sind diese aus Kohlefaser gefertigt. Der Steg der Holme und die Tragflügelschalen werden als Sandwich mit Decklagen aus Gewebe gefertigt.

Flugerprobung:
Nach der Fertigstellung Mitte 2008 wird die Flugerprobung durchgeführt. Dabei werden alle flugrelevanten Daten an Bord erfasst und in Echtzeit mit mehreren Videobildern digital zur Bodenstation gefunkt. Mehrfach redundante Übertragungswege (ACT S3D-System) und Telemetrieausrüstung garantieren einen sicheren Flug.

Technische Daten

  • Spannweite: 12,00m
  • Flügelfläche: 7,968m
  • Flügeltiefe Wurzel: 1,052 m
  • Flügeltiefe aussen: 0,276m
  • Streckung: 18,07
  • Zuspitzung: 3,81
  • Maximale Abflugmasse: 150kg
  • Flächenbelastung: 18,82 kg/m
  • Schub 2 x 18 kp

Nicht gerade optimale Arbeitsbedingungen für das Empfangs-System.....

Mehr Infos zum Projekt Nimbus 2000

Link zu Stuko Solarflug