Peter Michel
Video 1,5MB
Video 7,7MB

Video vom Ersflug

Achtung !!!
September 07: Der Airbus ist nicht abgestürzt.... 
Peter Michel verlor seine MD-11 durch Versagen eines 2,4GHz-Systems eines anderen Herstellers..... Das zuvor eingebaute ACT-DSL-System hatte bis dahin alle Flüge ohne Probleme durchgeführt

Die A 380 fliegt !!!

Peter Michels größtes Projekt, endlich in der Luft. Und wie !

Herzlichen Glückwunsch !

Der Erstflug erfolgte am 23.08.2005 in Soest während der Zulassungsprozedur zum Luftfahrzeug.

Technische Daten A 380:

  • Länge 5,20m
  • Spannweite 5,50
  • Gewicht 70 Kg
  • 4 x Jet Cat Turbine a 16 kg

Peter vertraut bei seinem bisher größten (und teuersten) Projekt auf die Diversity-Technik mit
2x DDS-10PCM Empfänger mit 2-Frequenz-System.

Die Stromversorgung aller Servos und Zusatzgeräte läuft über die ACT-Akkuweiche 30 A.

Querruder und Seitenruder werden jeweils von ACT FUZZY SMM Kreiseln stabilisieert.

Noch nie konnte ein Flug eines solchen Modells während der Zulassungsprozedur so lückenlos analysiert werden. Neben der Datenspeicherung der Düsentriebwerke konnten zusätzlich die GPS-Daten ausgelesen werden wie Höhe, Geschwindigkeit, Entfernung und Beschleunigung (g).

Mit den beiden DSL-Empfängern wurde der Spannungsverlauf und die Empfangsqualität aufgezeichnet und nach dem Flug ausgelesen.

0 Signalverluste innerhalb 6 Minuten Flug, und das bei dem großen Aktions-Radius dieses Riesen-Modells. Ein eindeutiger Beweis, daß unsere Diversity-Empfänger für ein Modell-Umfeld mit vielen Störquellen (mehr als 100m Kabel, 4 x Turbinenelektronik, Blitzlampenelektronik  usw.) erste Wahl sind und optimale Ergebnisse bringen.

Der A 380 hat nun eine Zulassung, erteilt von Udo Menke für den DAEC und das LBA Braunschweig, als Luftfahrzeug mit der eingebauten Ausrüstung.

 

Start

Nach der Landung, der glückliche Pilot mit seiner Frau, mehr als 1 Jahr Arbeit haben sich gelohnt

Letzter Abgleich der Landeklappen-Systeme mit dem Servoprogrammiersystem der DDS-10 Empfänger

Peter Michel fliegt inzwischen alles mit dem S3D-System

0 Signalverluste nach dem Flug, so muß es sein ...