Fragen zu Kreiseln

Was macht ein Kreisel ?
Ein Kreisel erkennt Drehbewegungen um eine Flug-Achse, lange bevor diese optisch vom Piloten erkannt werden können und dämpft diese Drehbewegung durch entsprechende Gegensteuer-Ausschläge der Ruder für diese Achse.

Wieviele Modell-Achsen stabilisiert ein Kreisel ?
Immer ein Achse, wer mehrere Achsen gleichzeitig stabilisieren will, muß für jede Achse einen Kreisel einbauen

Kann ein Kreisel ein Modell in der Horizontalen Fluglage halten ?
Nein, ein Kreisel steuert NICHT in die Horizontale zurück oder kann ein Modell nicht zurück in die horizontale Fluglage stabilsieren. Es wird immer die gerade anliegende Fluglage stabilisiert.

Warum gibt es Kreisel für Flugmodelle und Kreisel für Hubschrauber-Modelle ?
Im Hubschrauber sind die Drehbewegungen am Heckrotor (Hochachse) völlig anders, schneller, abrupter usw., als bei einem Flugmodell z.B. in der Längsachse (Querruder), daher muß die Software das Servo auch völlig unterschiedlich ansteuern, wenn ein optimales Ergebnis dabei herauskommen soll.

Einfache Kreisel können für beide Modellarten eingesetzt werden, sind aber im Ergebnis jeweils nicht optimal.

Was ist „Heading“?
In dieser Betriebsart wird das Kreiselsignal so ausgewertet, daß der rückführende Servoausschlag solange anhält, bis die ursprüngliche Position wieder eingenommen wird (HEADING=Kurs halten). Solange keine Steuerbewegung des Piloten anliegt, wird z.B. das Heck eines Modell-Hubschraubers gehalten, als ob links und rechts vom Heck je eine harte Feder angebracht wäre, die das Heck festhält. Dadurch bleibt das Heck immer in Position, der Hubschrauber bleibt richtungsstabil, Wegdrehen ist nicht mehr möglich, es liegt somit eine echte Lageregelung der Hochachse vor.

Als ursprüngliche Lageposition wird die Lage angenommen, die beim Einschalten des Kreisels, beim Einschalten der HEADING-Funktion (Umschaltung von NORMAL auf HEADING-Betrieb), oder die Lage des Hubis , die nach Loslassen des Heckrotorsteuerknüppels neu eingenommen wird, vorlag.

Damit von Normal-Betrieb auf Heading-Betrieb auch während des Fluges umgeschaltet werden kann, wird die Wirkungsweise des GAIN-Kanals (Empfindlichkeit) derart geändert, daß sich Empfindlichkeits-Minimum in der Mitte eines freien Kanals (Schieberegler oder Schalter, s.u.) befindet. Größere Werte auf eine Seite bewirken eine Aktivierung der HEADING-Funktion (MODE II), bei Kanalmaximum wird 100% erreicht. Von Mitte zur anderen Seite wird der normale Kreiselmodus (MODE I) in der Empfindlichkeit gesteuert.

Warum muß die Empfindlichkeit eingestellt werden ?
Der Kreisel soll den Piloten beim Steuern unterstützen. Ist die Ansprech-Empfindlichkeit zu gering eingestellt, kommt nicht genug Unterstützung, ist die Empfindlichkeit zu hoch eingestellt, schwingt sich das Modell regelrecht auf, was zur Zerstörung des Modells führen kann. Deshalb ist es sehr bequem und sicher, wenn die Empfindlichkeit vom Sender aus mit einem freien Kanal eingestellt werden kann.

Warum soll mit der höchst möglichen Empfindlichkeit geflogen werden ?
Erwünscht ist, mit der maximal möglichen Empfindlichkeit zu fliegen, um die beste Kreiselwirkung zu erreichen. Wird die Empfindlichkeit erhöht, wird ab einem bestimmten Punkt das Heck des Hubschraubers oder das Flugmodell sich um die stabilisierte Achse aufschwingen, eine weitere Erhöhung der Empfindlichkeit beschleunigt das Aufschwingen nur um so mehr. Der Punkt, an dem das Aufschwingen beginnt, ist sehr stark von den mechanischen Faktoren im Hubi oder Flugmodell abhängig, nämlich Genauigkeit der Anlenkung, Kraft des Servos, Reproduzierbarkeit der Servoneutrallage und vor allem von der Geschwindigkeit der verwendeten Servos. Bei ACT-Kreiseln ermöglicht die Dynamik-Regelung, den Kreisel in etwa auf die vorhandenen mechanischen Gegebenheiten einzustellen. Wird der Regler aus der Mitte heraus auf die ungünstige Seite verdreht, schwing sich das Heck bzw. Flugmodell noch stärker auf. Dreht man den Regler zur richtigen Seite (abhängig von den mechanischen Gegebenheiten), kann man die Empfindlichkeit nun weiter aufdrehen und damit das Kreiselergebnis nochmals verbessern.

Was ist der Unterschied zwischen Fuzzy-Flächenkreisel Fuzzy pro Flächenkreisel ?
Der Fuzzzy pro hat zusätzlich:

  • 4 fache Empfindlichkeit
  • Einstellbarer Punkt der Ausblendung (Fuzzy fix bei 50%)
  • Dynamik-Regelung per Poti
  • Empfindlichkeits-Einstellung auch ohne Anschluß an Empfänger, es geht kein Kanal verloren
  • Heading-Betrieb

Bei welchen Modellen bietet der Fuzzy pro Vorteile ?
Bei allen Modellen mit mehr als 3m Spannweite und mehr als 8Kg Fluggewicht.

Welche Vorteile hat die automatische oder sogar einstellbare Ausblendung bei den Fuzzys ?
Damit steuert der Kreisel nicht gegen die Steuerausschläge vom Piloten, das normale Steuergefühl bleibt erhalten.

Was ist der Unterschied zwischen Slim-Gyro 3Dclassic und Slim-Gyro 3D competition ?
Die folgenden Funktionen sind beim classic nicht einstellbar:

Stick-Expander, Dynamik, Limiter, Servoweg, Pulse rate, Servo-Reverse
Es kann nur Normal/Heading-Betrieb erfolgen, beim competition kann auch auf Normal-Betrieb allein umgeschaltet werden

Welche Kreisel kann man vom Sender aus einstellen ?
Alle ACT-Kreisel außer Micro und Semi-Micro

Für welche Modelle sind die Micro-Kreisel geignet ?
Auf Grund des geringen Gewichts für besonders kleine und leichte Flug- oder Hubschrauber-Modelle.