EXT-Sensoranschluss

Mit dem Extern-Sensoranschluss können an allen S3D-TL-Empfängern zusätzliche Sensoren angeschlossen werden. Damit steht auch diesen Empfängern das ganze Spektrum der Plug `n Fly Sensoren zur Verfügung.

Die Abmessungen (15,5x29x8mm, 1,5g) sind so gering, dass der Extern-Sensor in praktisch jedes Kleinmodell noch zusätzlich mitgenommen werden kann.

Der Extern-Sensor wird zur Stromversorgung entweder an einen freien Empfängerausgang angeschlossen, oder direkt mit dem Empfänger-Akku verbunden.

Es werden ohne zusätzlichen Sensor die Akkuspannung und das RSSI-Signal zum Anzeigegerät beim Piloten gesendet.

Die Sensoren dann am Sensor-Anschluss des Extern-Sensors.

Telemetrie-Reichweite 200-500m

Bestellen

z.B. HLG fliegen mit Vario und GPS
Eine Leistungs-Explosion.....
jetzt möglich mit dem Extern-Sensor und dem
GPS-Logger

Hier eine Log-datei, gepsiechrt und grafisch angezaigt mit der ACT-App,  aus einem 4m Modell mit dem EXTern-Sensor.

Man kann erkennen, dass es ab 400m Rückkanal-Aussetzer gab, aber eben auch, dass bis fast 800m die Rückstrecke immer wieder aktiv auch empfangen hat. Die Sensoren in Dunkelblau stellen die Entfrnung dar (hier wurde der Sensorname in der App nicht richtig angepasst). Und Lange Distanz bedeutet hier natürlich die geflogene Strecke. In jeden Fall ist aber klar, das auch mit dem relativ einfachen EXTern verwertbare Anzeigen auch in größeren Entfernungen entstehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier die selbe Log-datei, aber es ist nur die Entfernung und die zugehörige RSSI-Empfangsqualität dargestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Damit ist auch dargestellt, dass nicht, wie bei analogen Systemen, die Entfernung etwas mit der Signalstärke zu tun hat, sondern die Empfangsqualität viel mehr mit der Antennenausrichtung. Und das beweist ganz grundsätzlioch, dass mehr aktive Antenne (keine Antennen-Umschalter) immer ein erheblich besseres Empfangsergebniss ergibt und damit eine größere Sicherheitsreserve des Gesamt-Systems darstellt.