Dr. Markus Koch + Team

September 2013, uns erreichen folgende erfreuliche Nachrichten......

Hallo Herr Westerteicher!

Anbei ein paar mehr Informationen zu den Weltrekordversuchen!

Die offiziellen Weltrekordversuche für alle Modellklassen (Verbrenner- und Elektromodelle, Hubschrauber und Turbinenjets) fanden dieses Jahr auf dem eigens dafür gemieteten Verkehrslandeplatz in Ballenstedt statt.

Insgesamt waren 20 Piloten gemeldet in insgesamt 5 Kategorien (Turbine, Elektromodelle (Unlimited und Combo), Verbrennermodelle und Elektrohelikopter)!

Wir traten mit dem Typhoon-Team (Dr. Marcus Koch, Stefan Baier, Kai Koppenburg und Dr. Ralph Okon) mit den eigens für diese Modellklasse von mir konstruierten und von Stefan Baier und mir gebauten Modellen in den zwei Elektroklassen (Unlimited und Combo) an. Kai Koppenburg konzentrierte sich auf die Unlimited-Klasse (max 17S, 72V Klemmenspannung), ich auf die Comboklasse (max. 17S, 72V Klemmenspannung, aber es müssen zwei verschiedenen Stromquellen für den Antrieb vorhanden sein).

Bereits am Samstag konnte ich, trotz schlechter Wetterbedingungen mit Regen und starken Windböen, die uns leider die ganzen drei Tage Wettbewerb erhalten blieben, den bestehenden Weltrekord in der Comboklasse von 372,82 zuerst auf 389,55 und später dann noch auf 420,94 km/h nach oben schrauben. Kai Koppenburg hat ebenfalls am Samstag den Weltrekord von 439,14 auf 470,6 km/h nach oben geschraubt, musste sich leider am Sonntag vormittag von Niklas Kahlich mit 478,69 km/h Durchschnitt geschlagen geben. Kai konnte noch mal nachlegen und hatte einen einseitigen Flug mit 507 km/h und 482 km/h Durchschnitt, allerdings war er laut Höhenjudge beim Einflug minimal zu hoch, sodass der Flug leider nicht gewertet wurde.

Im Anhang ein Bild vom gesamten Team (Dr. Ralph Okon, Kai Koppenburg, Dr. Marcus Koch, Stefan Baier von links) und von mir und Stefan Baier (v. links) nach dem Weltrekordflug.

Geflogen bin ich mit Multiplex MC 4000 und ACT 2,4Ghz und dem 4+2 Empfänger! Kai fliegt Multiplex MC 4000 mit Jeti 2,4Ghz!

Hier die Daten zum Weltrekordmodell:

  •  Modell: Typhoon XS
  • Spannweite: 186 cm
  • Länge: 140 cm
  • Abfluggewicht: 3260g
  • Max. FAI-Gewicht: 3299g
  • Motor: Powercroco 4237
  • Regler: YGE 160 UHV
  • Akku: 10S 5000mAh SLS Xtron/3S Duracell MN21 12V
  • Propeller: Powercroco 11x27 CFK Eigenbau

Da kann man nur den Kopf schütteln vor lauter Anerkennung. Was heute alles möglich ist....., fast unglaublich, das ganze System in der Luft dann auch noch zu beherrschen.....

Das Ganze kann man auch als einen kleinen Hinweis an die “Latenzzeiten-Fanatiker” sehen, von wegen Verzögerungen..... :-). Es gibt ihn halt doch, den Unterschied zwischen Theorie und Praxis.....

DM 2014

2014, Wir haben es wieder geschafft!

Bei den Deutschen Meisterschaften F3Speed, die dieses Wochenende in Tussenhausen auf dem Testgelände von Grob Aicraft stattgefunden haben, konnte ich mich mit meinem Helfer Stefan Baier gegen eine sehr harte Konkurrenz durchsetzen und den Deutschen Meistertitel mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 488,59 km/h und dem von mir konstruierten Modell Typhoon XS nach Hause holen! Die schnellste gemessene Geschwindigkeit von einer Seite waren 503 km/h! Der langamste Wertungsflug 470 km/h im Mittel! Das waren die schnellsten jemals offiziell gemessenen Geschwindigkeiten auf einer DM!

Das ACT-System funktioniert also auch bei Geschwindigkeiten um und über 500 km/h einwandfrei.......! :-)

Auch Oliver Zanker, der ebenfalls das ACT-System verwendet konnte mit einem Typhoon XS von mir eine Durchschnittsgeschwindikeit von 458 km/h erfliegen!

Ein Bild von meinem Helfer, mir, den Pokalen und natürlich dem ACT-System werde ich Ihnen noch zusenden!

 

Gleiches Modell, andere Klasse, Speed-Weltrekord....